Poesieblog

                     im Dialog sein

               ins Wagnis der Poesie

                         eintauchen

Wundervolle Rosenblüten: (c) Birgitta

In meinem "Poesieblog" veröffentliche ich immer wieder gern

neue Gedichte und Gedanken,

verbunden mit Fotos und Kunstwerken. 


Weihnachten 2020

Worte viel gesprochen

Tränen viel geweint

in dieser Zeit -

Liebe kommt

ohne viele Worte

in die Dunkelheit

in die Haltlosigkeit

in die Ängstlichkeit

unserer Lebens

in einem kleinen Kind

in einer einfachen Krippe

Das göttliche Kind

trägt jedoch

eine große Botschaft

in sich:

Zuversicht, Liebe,

Licht und Leben

 

(c) Birgitta Zörner

 

2 Kommentare

Erwartung

 

E rwartung des kommenden Lichts,

R aum für Hoffnung schenken,

W eihnachten möge kommen,

A hnung einer wahren Botschaft,

R ichtungweisend gerade heute,

T iefempfundene Wegerfahrung,

U nendlichkeitsliebe existiert.

N eues kann beginnen

G laube lebt in und durch uns

 

(c) Birgitta Zörner


2 Kommentare

Meine Laterne

Meine LATERNE,

dein Innenleben trägt viel Licht,

übersehen werden darfst du nicht.

Abends leuchtest du jeden Tag,

egal, was auch kommen mag.

Lichtbotschaft ist deutlich und klar,

Zuversicht aufrichtig und wahr.

 

Meine LATERNE,

dein Innenlebe trägt viel Licht,

übersehen werden  darfst du nicht.

Dunkel und traurig weint die Welt,

Gewalt und Corona uns gar nicht gefällt.

Lichtbotschaft ist deutlich und klar,

macht mehr Liebe wieder wahr.

 

Meine LATERNE

trägt hinaus ihre Zuversicht,

ein Gebet, das verstummen darf nicht:

Schenke uns neues Licht im Leben,

damit wir Zusammenhalt geben,

uns stützen, helfen und tragen,

jeden neuen Tag das Leben wagen.

 

(c) Birgitta Zörner


1 Kommentare

Im Lebensmuseum

Im Lebensmuseum

 

Vor einem großen Bilderrahmen

sitze ich und schaue

tief versunken

auf die leere Leinwand

im Lebensmuseum.

Vor mir füllt sich die weiße Leere

mit Farben und Formen:

Der Raum meiner Kindheit

mit Spielen, Stofftieren, Puppen,

Seifenblasen, Märchen, meinen Kätzchen...

 

Der Raum meiner Jugend

mit Rollschuhen, Musik, Jugendgruppe,

buntem Schmucke, Eine-Welt-Ideen,

Gedichten....

 

Der große Raum meines Studiums

und als Lehrerin in der Schule

und in der Gemeinde

und in der Entwicklungshilfe...

mit Büchern, Dichtern, Poeten,

Philosophen und Theologen,

viele Menschen - alt und jung,

Begegnungen, fremde Länder,

meine Texte und meine Poesie,

Natur-, Schöpfungs- und Tierliebe....

 

Vor einem großem Bilderrahmen

sitze ich und schaue jetzt

auf die gefüllte Leinwand

im Lebensraum,

bunte Farben und lebendige Formen,

Blumen und der Lebensbaum,

Wind und Regen mit dem Regenbogen

auch schwarze Linien und Kreuze.

 

Tief versunken in diesen Gedanken

meditierend die einzelnen Phasen,

hebe ich meine Augen

und sehe nur noch Rosen,

einnehmend das ganze Bild:

 

Alles, was zählt im Lebensgarten

ist die Liebe,

die wir geschenkt

und empfangen haben,

und der Glaube und die Hoffnung.

Ich stehe auf

und gehe weiter

meinen Weg

 

(c) Birgitta Zörner, 2020

 

 

2 Kommentare

Fantasieblume

Fantasieblume

 

Öffne dich und lass

Die Fantasieblume

In die blaue Luft aufsteigen,

Alle unüberwindbar scheinenden Zwänge

Fallen ab und kehren nicht mehr zurück zu dir.

Ihr könnt die lichtdurchflutete Fantasieblume

Mit ihrer Leuchtkraft und Lebendigkeit

Nicht einfangen und bezwingen.

Fantasieblumen leben

und blühen

 

(c) Birgitta Zörner


1 Kommentare

Poesiekleid

Poesiekleid

 

Das rote leichte Kleid

tragend in meinem Leben,

nicht täglich kann es mir

leuchtende Kreativität geben.

Manchmal auf der Lebenswiese

wachsen daran blaue Flügel,

die Gedanken unendlich weit,

überwindend den dunklen Hügel.

Den Poesieblumenstrauß in der Hand

bildet sich ein unsichtbares Band.

Schmetterlinge dann bunt fliegen,

sich an mich zärtlich anschmiegen

auf das vor mir ausgebreitete Papier

und zwar im Jetzt uns Hier.

Das rote leichte Kleid

mit den blauen Flügeln

berührt meine Haut ganz zart,

der Poesiestoff duftend,

nicht kantig und hart.

Komm, tanze mit mir den Reigen,

vielleicht spielen Engel dazu

die heiligen Spärengeigen,

die wir zusammen hören

in Herzenseinklang.

 

(c) Birgitta Zörner

2 Kommentare

Zum Mai

Duftendes Maiglöckchen

im weißen Blütenröckchen

umgeben vom Lebensgrün

darfst  in meinem Leben blühn.

 

Der Maienmonat so wunderbar

besonders in diesem Lebensjahr,

viel Dunkles und Trauriges ist da.

das ist fürs Erdenrund sehr wahr.

 

Gerade in dieser schweren 2020-Zeit,

mein Garten ist zuversichtlich eingemait.

So kommt in das Menschenherz Sonne

durch die liebevolle Maienwonne.

 

Duftendes Maiglöckchen

im weißen Blütenröcken

umgeben vom Lebensgrün

darfst in meinem Leben blühn.

 

(c) Birgitta Zörner

 


2 Kommentare